So hat sie Verstellung ausgeübt ihr ganzes Leben! Und du bist falsch, wie sie! Zwinge dich nicht! Zeig' deinen Abscheu! Mein verhaßtes Antlitz Sollst du nicht wieder sehn! Geh hin auf ewig! Siebenter Auftritt. Chor. Selig muß ich ihn preisen, Der in der Stille der ländlichen Flur, Fern von des Lebens verworrenen Kreisen, Kindlich liegt an der Brust der Natur.

Aber in der Tat, Lady, wollen Sie erst morgen früh wieder fort? Marwood. Vielleicht auch eher. Mellefont. Auch wir wollen uns nicht lange mehr hier aufhalten. Nicht wahr, liebste Miß, es wird gut sein, wenn wir unserer Antwort ungesäumt nachfolgen? Sir William kann unsere Eilfertigkeit nicht übelnehmen. Siebenter Auftritt Betty. Mellefont. Sara. Marwood. Mellefont. Was willst du, Betty? Betty.

Der alte Lestyák eilte mit leichten Schritten aufs Stadthaus, wo das Gericht schon versammelt war, der Oberrichter hatte noch zwei Senatoren hinzugesellt, den Gabriel Poroßnoki und Agoston Kristof, er selbst führte als Siebenter den Vorsitz.

Er wird dich auch nicht hören! Turandot. Adelma! Freundin! Retterin! Wo bist du? Verlassen bin ich von der ganzen Welt. Mein Vater hat im Zorn mich aufgegeben, Von dir allein erwart' ich Heil und Leben. Siebenter Auftritt. Die Scene verwandelt sich in ein prächtiges Gemach mit mehreren Ausgängen. Im Hintergrund steht ein orientalisches Ruhebett für Kalaf. Es ist finstere Nacht. Kalaf.

Aber sie gehören nicht Ihnen. Theophan. Sorgen Sie nicht; ich tue, was ich verantworten kann. Bestehet Ihr Verdacht noch? Siebenter Auftritt Was für ein Mann! Ich habe tausend aus seinem Stande gefunden, die unter der Larve der Heiligkeit betrogen; aber noch keinen, der es, wie dieser, unter der Larve der Großmut, getan hätte. Entweder er sucht mich zu beschämen, oder zu gewinnen.

O dass ein Friedensvogel mir vorbei Mit leisem Fittich leitend sich bewegte! Gern will ich hin, wohin das Schicksal ruft; Es deute nur! Und ich will gläubig folgen. Es winke nur! Ich will dem heil'gen Winke, Vertrauend, hoffend, ungesäumt mich fügen. Siebenter Auftritt Eugenie. Mönch. Ich darf nicht zweifeln, ja! Ich bin gerettet! Ja! Dieser ist's, der mich bestimmen soll.

Nun gut, entschließe dich, mich heute nacht zu sehen. Er darf, er darf nicht gehen; Er ist mein einzger Trost, ich tue, was ich kann. Alcest. Nun, Liebste? Sophie. Doch mein Mann Alcest. Der Henker hol den Mann! Nun, willst du? Sophie. Ob ich will? Alcest. Nun? Sophie. Ich will zu dir kommen. Alcest. Herr Wirt, ich reise nicht! Sophie. Er will nichts sagen. Wirt. Nichts? Siebenter Auftritt

Komm, Schwester, weil er es befiehlt. Siebenter Auftritt Wallenstein. Graf Terzky. Wallenstein. Terzky. Es ist ein Rennen und Zusammenlaufen Bei allen Truppen.

Ich geh sogleich, Die nötigen Befehle zu erteilen. Siebenter Auftritt Vorige. Illo und Terzky. Terzky. Nun soll's bald anders werden! Morgen ziehn Die Schweden ein, zwölftausend tapfre Krieger. Dann grad auf Wien. He! Lustig, Alter! Kein So herb Gesicht zu solcher Freudenbotschaft! Illo.

Lassen Sie den Grafen dieser Gesandte sein; mit dem Bedinge, daß er noch heute abreiset. Verstehen Sie? Der Prinz. Vortrefflich! Bringen Sie ihn zu mir heraus. Gehen Sie, eilen Sie. Ich werfe mich sogleich in den Wagen. Siebenter Auftritt Der Prinz. Sogleich! sogleich! Wo blieb es? Warum sollt' ich mir den Pfeil noch tiefer in die Wunde drücken? Und wenn nun doch alles verloren wäre?